Freitag, 3. Februar 2017

Geburtstagskarten-Album

Hallo zusammen,

heute starten wir mit dem ersten Beitrag zu unserem brandneuen Monatsthema. Und dieses Mal haben wir etwas, was uns seeeeehr am Herzen liegt. Im Februar dreht sich nämlich alles um alte Erinnerungen <3 wir haben uns für das Thema "Memory Keeping" entschieden.

Und wie ihr im Beitrag vom 01.02.17 sowieso schon gelesen habt, bin ich, Sabrina, jeden Freitag mit einem Projekt zu unserem aktuellen Monatsthema dran. Heute zeige ich euch also ein Geburtstagskarten-Album.




"Erinnerungen aufheben" (eine bessere Übersetzung habe ich dazu momentan nicht) muss nicht immer bedeuten, viele Alben anzulegen oder Fotos chronologisch abzuheften. Es kann so einfach sein, wie mein kleines Geburtstagskarten-Album.

Ich bringe es einfach nicht über's Herz, Karten wegzuwerfen. Egal ob selbst gebastelte oder gekaufte: alle Karten, die ich geschickt bekomme, hebe ich auf. 2014 habe ich meine erhaltenen Karten in so kleine Alben zusammen geheftet. Ich habe verschiedene Alben zu Hause: Geburtstag, Weihnachten, Hochzeit und Kirche (Taufe, Kommunion & Firmung). Heute zeige ich euch das Geburtstagskarten-Album.




Wie ihr sehen könnt, ändere ich von Zeit zu Zeit das Cover. Hierzu nehme ich einfach farbigen Farbkarton und stemple drauf rum ;-) selbstverständlich musste ich das neue Set "Eis Eis Baby" ausprobieren <3 hach.. es ist SOOO schön!

Das Album entsteht dadurch, dass ihr eure Karten locht und Buchringe durchfädelt. Diese gibt es in verschiedenen Größen; je nachdem ob ihr ein Album pro Jahr oder alle Karten in einem Album sammeln möchtet.





Die Karte mit dem Schäfchen habe ich von meiner Freundin erhalten; gemein, nicht wahr? ;-) Ich finde es super schön, welche Erinnerungen an diesen Geburtstag beim Durchblättern des Albums hochkommen. Auf dem oberen Bild könnt ihr außerdem gut erkennen, dass sich die Karten trotz Lochung und Bücherringe noch gut blättern und anschauen lassen.


So, jetzt bist du dran! Zeig uns deine Idee zum "Memory Keeping" und lade deinen Beitrag unter dem Hauptpost HIER hoch :-)




Nicht vergessen: Am Dienstag zeigt euch die liebe Caro ihren ersten Beitrag zum Monatsthema.

Bis dann,
kreative Grüße,
Sabrina

Kommentare:

  1. Das Kartenalbum ist ne coole Idee, muß ich echt mal im Hinterkopf behalten..... meien Karten liegen derzeit in einer Schachtel..

    Mit diesen Ringen habe ich aus altem Designerpapier vom Discounter o.ä. eine Rezeptesammlung erstellt. So fliegen die Rezepte nicht imemr durch die gegend und sind schön gesammelt. Erst werden die Rezeot ausprobiert udn sidn sie gut und werden aufgehoben, kommen sie dort rein.

    LG Liora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liora, dass mit Rezepten zu machen, ist auch eine super Idee. Das macht es auch persönlicher als ein Kochbuch im Schrank stehen zu haben... es sei denn natürlich das Kochbuch ist ein Erbstück. ;-)

      Löschen
    2. Hallo liebe Liora,
      vielen Dank für deinen Kommentar :-) Das mit dem Kochbuch ist ja genial! Wenn du meine Küche sehen würdest *Hände über dem Kopf zusammen schlag* hihi da liegen ganz viele Post its oder Notizzettel rum. Ich glaub, ich sollte mir sowas auch zulegen *Daumen hoch*
      vielen Dank, liebe Grüße Sabrina

      Löschen
  2. Hach, Sabrina! Eine tolle Idee. Ich hab das auch mal irgendwo gesehen und fand das damals schon total cool. Ich mag meine Karten nämlich auch nicht wegschmeißen. Ich muss das unbedingt in Angriff nehmen!
    LG, Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Caro :-) ja für die handgemachten Karten da muss ich mir noch was besonderes einfallen lassen. Denn die mag ich ungern lochen :-/ aber vielleicht fällt uns da noch was ein <3
      liebe Grüße, Sabrina

      Löschen